Aktuelle Seite: StartseiteDänische Braune Kuchen

 

Dänisches Rezept: Braune Kuchen

Pottasche wird als Lockerungsmittel bzw. Backtriebmittel in diesem dänischen Keksrezept verwendet.

Bei der Verarbeitung ist darauf zu achten, dass die Pottasche nicht überlagert ist und das die eventuell schon geöffnete Packung keine Feuchtigkeit gezogen hat. Sollten sie sich unsicher sein, dann sollte eine ungeöffnete und frische Packung Pottasche.

Dänische Braune Kuchen / Kekse / Plätzchen

Zutaten Rezept Braune Kuchen nach Dänischer Art

250 g Butter, 125 g Sirup, 200 g Zucker, 100 g gehackte Mandeln, 50 g gewürfeltes Orangeat, 1/2 TL Nelken, 3 TL Zimt, 1 TL gem. Ingwer, 10 g Pottasche, 500 g Mehl

Zubereitung Braune Kuchen

Butter, Zucker und den Sirup in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen und das Orangeat, Mandeln und die Gewürze unterrühren. Pottasche in etwas kochendem Wasser auflösen und unter die Masse rühren.

Warme Masse nun auskühlen lassen.

Gesiebtes Mehl hinzugeben und zu einem Teig kneten. Zwei gleichmäßige Rollen, ca. 5cm Ø, aus dem Teig formen, in Alufolie wickeln und für ca. 1 Tag in den Kühlschrank legen.

Backofen auf ca. 200°C U-/Oberhitze vorheizen und das Backblech dünn mit Butter einfetten.

Teigrollen auswickeln und in gleichmäßige dünne Scheiben schneiden und mit etwas Abstand auf das Backblech legen.

Backzeit der Kekse ca. 8-10 Minuten.

Die Kekse mit einer Palette oder einem breiten Messer vom Backblech nehmen, da sie im warmen Zustand noch weich sind. Auf einem Kuchengitter erkalten lassen. Nach kurzer Zeit erhalten die dänischen Kekse ihre Knusprigkeit.

Guten Appetit!

Partner

Zum Seitenanfang