Aktuelle Seite: StartseiteMacarons au Chocolat

 

Macarons au Chocolat

Backen wie der Gott in der Frankreich - Gebäckspezialität aus dem benachbarten Land.

Sobald kein Backblech mehr frei ist, sollte unbedingt die aufgeschlagene Eiweiß-Mandelmischung im Kühlschrank gelagert werden. Bei Zimmertemperatur fällt die Masse schnell zusammen und ist nicht mehr ausreichend spritzfähig.

Französische Kekse Macarons au Chocolat

Zutaten Macarons

125 g geschälte Mandeln, 390 g Puderzucker, 50 g Kakaopulver, 150 ml Eiweiß (ca. 4 Eier), 1 Prise Salz, 250 g Vollmilchkuvertüre, 125 ml Sahne, 20 g Butter

Zubereitung französische Makronen

Mandeln sehr fein mahlen. Puderzucker und Kakao mischen, zweimal portionsweise durchsieben und die Mandeln zugeben. Eiweiß steif schlagen, dabei eine prise Salz zufügen. Mandelmischung unterheben.

Backofen auf 200°C Unter/Oberhitze vorheizen.

Eiweißmasse in einen großen Spritzbeutel mit Lochtülle (8 mm) füllen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech im Abstand von ca. 5 cm kleine Tupfen spritzen. Wenn das Blech voll ist, Spritzbeutel mit der Masse im Kühlschrank kühl stellen.

Bei 200°C auf mittlerer Schiene ca. 12 Minuten backen, dabei Ofen nicht öffnen. Herausnehmen. Mit dem Backpapier auf ein Rost ziehen, auskühlen lassen.

Kuvertüre hacken. Sahne* aufkochen, Kuvertüre darin unter Rühren schmelzen. Butter in kleinen Stückchen unterrühren. Kühl stellen, bis die Masse spritzfähig ist.

Auf die Hälfte der Makronen in die Mitte jeweils einen Tupfen von der Füllung geben. Restliche Makronen darauf legen. Ränder leicht andrücken.

*etwas weniger Sahne tut es auch, da sonst die Füllung sehr flüssig wird.

Guten Appetit!

 

Rezeptidee für Spontane

Essigtorte mit Roter Grütze

Ein wirklich außergewöhnliches Rezept für eine Torte. Aber keine Sorge - es schmeckt super. Anstatt von Gelatine wird für Sahne-Schmandcreme Gelierzucker genommen.

Dies hat unter anderem den Vorteil, dass ein Quellenlassen der Blattgelatine entfällt oder gar die Pulvergelatine nicht richtig auflöst und kleine Klümpchen in der Creme entstehen.

Außergewöhnliche Schmand-Torte mit Essig und Roter Grütze

Weiterlesen...

Partner

Zum Seitenanfang