Aktuelle Seite: StartseiteMarmor-Mohnkuchen

 

Orangen-Mohnkuchen-Rezept in der Form

Kuchen mit einer Mohnbackmischung und der geriebenen Schale einer Orange. Die Mohnmischung wird wie bei einem Marmorkuchen zwischen dem hellen Rührteig eingefüllt und schließlich mit einer Gabel durchzogen, damit einer schöner Marmoreffekt entsteht.

Mohnkuchen in der Form mit Zuckerguss

Backzutaten Mohnkuchen aus der Form

4 Eier, 250 g Butter, 200 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 P. Backpulver, 300 g Weizenmehl, 250 g fertige Mohnbackmischung, Saft 1 Zitrone, geriebene Schale einer Orange, Puderzucker, Zitronensaft für Zuckerguss

Zubereitung Kuchen mit Mohn-Backmischung

Butter in einem Kochtopf erwärmen bis sie geschmolzen ist, dann abkühlen lassen. Eier, Zucker und Butter verrühren. Mehl mit Backpulver mischen. Mehlmischung mit dem Salz zu der Eimasse geben und zu einem Rührteig verkneten.

Teig in der Menge halbieren. In einer Hälfte die fertige Mohnbackmischung und die geriebene Orangenschale unterrühren. Zu der zweiten Hälfte den Zitronensaft geben und ebenfalls verrühren.

Kastenform einfetten. Erst einen Teil vom hellen Kuchenteig einfüllen, dann den Mohnteig und zum Schluss den zweiten Teil vom hellen Teig. Mit einer Gabel durchziehen.

Bei 175°C U-/Oberhitze im vorgeheizten Backofen circa 50 Minuten backen.

Aus Puderzucker und Zitronensaft einen Zitronenguss anrühren. Ausgekühlten Kuchen damit bestreichen.

Guten Appetit!

 

Rezeptidee für Spontane

Rosmarin-Krokant-Torte

Ein wirklich ungewöhnliches Tortenrezept mit Kräutern und Ziegenfrischkäse. Durch den schillerndern Rosmarin-Krokant ist die Rosmarintorte auch als Picassotorte oder als Ziegentorte bekannt.

außergewöhnliches Tortenrezept: Rosmarintorte oder Picassotorte

Damit sich der Rosmarinkrokant nicht zu schnell auflöst und verläuft, sollte dieser erst unmittelbar vor dem Servieren auf die Torte gestreut werden.

Weiterlesen...

Partner

Zum Seitenanfang