Aktuelle Seite: StartseiteSchoko-Käsekuchen

 

Schoko-Käsekuchen mit Mandarinen

Mehrfarbiger Käsekuchen durch eine helle und dunkle Quarkmasse. Durch das Mischen der unterschiedlichen Schichten entsteht ein Marmor-Käsekuchen.

Nach dem Backen den Käsekuchen aprikotieren - somit leuchten die Mandarinen auf der Schokoschicht kräftiger und sie trocknen nicht so schnell aus.

2-Schichten Käsekuchen mit Kakao und Mandarinen

Zutaten für Käsekuchen mit Schoko

5 Eier, 250 g Zucker, 1 P. Orangenzucker, 750 g Sahnequark, 250 g Creme fraiche, 75 g Speisestärke, 30 g Kakao, 1 Dose Mandarinen, etwas Aprikosenkonfitüre

Zubereitung Käsekuchen ohne Boden

Mandarinen in ein Sieb zum Abtropfen geben. Eier, Zucker und Orangenzucker sehr schaumig rühren. Quark, Creme fraiche und die Speisestärke nach und nach mit einem Schneebesen unterrühren.

Den Boden einer Springform Ø 26cm mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten.

Hälfte der Käsemasse in die Form füllen. Restliche Käsemasse mit dem Kakao verrühren und spirallförmig über die helle Masse in der Form verteilen. Mandarinen auf der Oberfläche verteilen.

Backofen vorheizen. Bei 175°C U-/Oberhitze ca. 50 min backen. In der Form mehere Stunden auskühlen lassen.

Ausgekühlten Kuchen aus der Form nehmen und aprikotieren

Guten Appetit!

 

Rezeptidee für Spontane

Cremiger Käsekuchen mit Mürbeteig-Boden

Mürbeteig wird auch 1-2-3 Teig genannt.

Die "1-2-3" bezieht sich auf die Anteile der Zutaten für einen Mürbe-Grundteig. Für das Grundrezept wird 1 Teil Zucker/Puderzucker (100 g), 2 Teile Butter, Margarine (200 g) und 3 Teile Mehl (300 g) gebraucht.

Cremiger Käsekuchen mit Boden

Damit der Mürbteig beim Ausrollen nicht so klebt wird er nach dem Kneten meist in Folie eingeschlagen und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank gelegt.

Weiterlesen...

Partner

Zum Seitenanfang