Aktuelle Seite: StartseiteWalnuss-Muffins

 

Walnuss-Muffins mit Kuvertüre

Eine Walnuss ist gesund und lecker. Wachsen tun diese Nüsse an einem Baum. Bevor ein Walnussbaum anfängt Nüsse zu tragen vergeht viel Zeit. Abhängig vom Standort kann es 10-20 Jahre dauern bis der Baum eine ertragliche Ernte abgibt.

Die Erntezeit hierzulande beginnt im September und dauert bis in den Oktober hinein. In Kalifornien werden die sonnengereiften Walnüsse bereits ab August bis in den November geerntet. Ähnlich wie bei der Olivenernte werden die Walnüsse nicht einzeln von Hand geerntet, sondern sie werden wie die Olive vom Baum geschüttelt.

Rezept 12 Muffins mit Walnuss

Die Walnuss wird gerne zum Backen und zum Kochen genommen, dient der Speiseeiszubereitung und der Gewinnung von Walnuss-Öl. Neben dem guten Geschmack und dem Aroma verbirgt sich in dieser Nuss eine geballte Vitalität. Sie ist medizinisch ausgesprochen sehr wertvoll. Eine Senkung des Cholesterinspiegels, Stärkung des Herz- und Kreislaufsystems sowie die Freihaltung der Arterien wird ihr nachgesagt.

Folgende Zutaten werden für 12 Walnuss-Muffins benötigt

1 Ei, 130 g Zucker, 100 g weiche Butter, 250 ml Buttermilch, 2 TL Honig, 50 g gehackte kalifornische Walnusskerne, 20 g Raspelschokolade, 240 g Mehl, 1/2 TL Natron, 1 1/2 TL Backpulver, Kuvertüre, Walnusskerne zur Deko

Und so geht's - Muffins selber backen

Ei schaumig aufschlagen. Zucker, Butter, Buttermilch und Honig dazu geben und verrühren. Mehl, Backpulver, Natron, Nüsse und Schokoraspel vermischen und anschließend unter die Eimasse rühren.

Mulden der Muffinform leicht einfetten. Muffinteig gleichmäßig auf die Form verteilen. Im vorgeizten Backofen bei 180°C U/O-Hitze 25 min backen. Muffins in der Form auskühlen lassen.

Mit der Kuvertüre und den restlichen Walnusskernen garnieren.

Guten Appetit!

 

Rezeptidee für Spontane

Gefüllter Bienenstich

Warum heißt der doch so leckere und schmackhafte Kuchen vom Blech Bienenstich?

Hierzu gibt es gibt es keine klare Antwort, jedoch die häufigste Aussage ist, dass die Namensgebung auf eine Sage um 1474 beruht. In Linz am Rhein planten die Einwohner einen Angriff auf die Nachbarstadt Andernach. Bäckerjungen vereitelteten den Angriff indem sie Bienennester auf die Angreifer warfen. Zur Feier des Tages wurde darauf ein Kuchen gebacken...

Gefüllter Bienenstich mit Butter-Pudding-Creme

Weiterlesen...

Partner

Zum Seitenanfang