Aktuelle Seite: StartseiteZimtsterne

 

Klassisches Zimsterne-Rezept mit Mandeln und Nüssen

Ein typisches Keksrezept und Klassiker zu gleich. Kühl und trocken aufbewahrt sind die Zimtsterne lange haltbar und schmecken natürlich über die Weihnachtszeit hinaus.

Mandel-Zimtsterne mit Nüssen, Rezept mit Eischnee, Mandeln und Haselnüssen

Zutaten Zimtsterne

6 Eiweiß, 500 g Puderzucker, 600 g gemahlene Mandeln, 200 g gemahlene Haselnüsse, 2-3 TL Zimt

Zubereitung Zimtsterne mit Eischnee

Eiweiß mit dem Puderzucker vermischen. In einer Schüssel zu einem sehr festen Eischneee schlagen.

Für die Glasur vom fertigen Eischnee einen großen Becher/Tasse abnehmen und beiseite stellen. Mandeln und Haselnüsse mischen. 600 g von der Mischung, den Zimt und den restlichen Eischnee zu einem Teig verkneten. Arbeitsfläche mit Mandeln/Nüssen ausstreuen. Den Teig darauf ca. 1cm stark ausrollen.

Ausgerollten Teig mit dem vorab beiseite gestellten Eischnee bestreichen.

Mit einem Sternenausstecher die Kekse ausstechen und auf ein gefettetes Backblech setzen.

Übrige Teigreste wieder verkneten. Da der Teig durch die Glasurreste weicher wird, muß ein Teil der restlichen Mandelmischung zugegeben werden. Über Nacht die ausgestochenen Sterne trocknen lassen.

Backofen auf 160°C vorheizen. Zimtsterne etwa 7-8 min backen. Die Glasur sollte weiß bleiben. Das Backrezept für die Zimtsterne ergibt ca. 3 Backbleche.

Tipp: Je öfter der Teig ausgerollt wird, umso stärker klebt der Teig und die ausgestochenen Sterne bleiben im Ausstecher hängen oder reissen beim Lösen/Aufsetzen auf dem Blech. Daher den Ausstecher immer wieder in kaltes Wasser eintauchen.

Guten Appetit!

Partner

Zum Seitenanfang