Aktuelle Seite: StartseiteHolländische Orangenplätzchen

 

Holländische Orangenplätzchen

Zusammengesetzte Kekse oder Plätzchen mit Orangenmarmelade.

Was ist der Unterschied zwischen Marmelade und Konfitüre?

Marmelade ist nach dem deutschen Lebensmittelrecht mit Zitrusfrüchten zubereitet. Konfitüre wird aus den verbleibenden Früchten gekocht. Es spielt hier keine Relavanz ob die Konfitüre oder Marmelade mit Fruchtstücken gekocht wird, entscheidend ist die Frucht. 

Holländische Orangenplätzchen, Orangenkekse

Zutaten Orangenplätzchen holländischer Art

200 g Butter, 250 g Zucker, 1/2 Vanillestange, 1 Prise Salz, 150 ml Milch, 50 g feingehacktes Orangeat, abgeriebene Schale 1 Orange, 300 g Mehl, 150 g herbe Orangenmarmelade, 50 g Kuchenglasur

Zubereitung Plätzchen

Weiche Butter, Zucker, Vanillemark und Salz schaumig rühren. Milch nach und nach dazugeben. Orangeat und die Orangenschale mit dem Mehl vermengen und unter die schaumige Masse ziehen.

In einen Spritzbeutel mit mittlerer Lochtülle füllen und auf ein Backblech 1 1/2 cm große Tupfer spritzen (nicht zu eng der Teig läuft auseinander).

Bei 200°C mittlere Einschubleiste ca. 8-10 Min backen, bis die Plätzchen einen hellbraunen Rand haben.

Abgebackene Kekse sofort vom Backblech nehmen. Die Hälfte der Plätzchen an der Unterseite mit Orangenmarmelade bestreichen, die andere Hälfte daraufsetzen und leicht andrücken.

Die Kuchenglasur schmelzen und mit einem Löffel dünn über die Plätzchen träufeln.

Guten Appetit!

Partner

Zum Seitenanfang